Ordine rapido

NEOBOROCILLIN HALSSCHMERZEN HONIG UND ZITRONE 16PASTE

035760103
24 Artikel

Neoborocillin Halsschmerzen schmecken nach Honig und Zitrone.

- Entzündungshemmende Wirkung.

- Indiziert für Pharyngitis.

-Basierend auf Flurbiprofenist.

info_outline More info
Final Price 5,04
Regular Price 8,40 €
Save 40%
48h
check_circle OK
Menge

 

Bequem und sicher bezahlen

 

Versand in 48h. KOSTENLOS in Italien über 39,90 €

 

Schnelle Rückgabe und 14 Tage zum Überdenken

 

90 Jahre pharmazeutische Erfahrung zu Ihren Diensten

100% secure payments
Gesamtwertung Gesamtwertung:

0 1 2 3 4
0/5 - 0 Bewertungen

Ansicht Bewertungen
0 1 2 3 4 0
0 1 2 3 0 0
0 1 2 0 1 0
0 1 0 1 2 0
0 0 1 2 3 0

  Add review Bewertungen anzeigen Bewertungen anzeigen
Pinterest
035760103
24 Artikel

NEOBOROCILLIN HALSSCHMERZEN HONIG UND ZITRONE 16PASTE

Therapeutische Hinweise

NEO BOROCILLINA THROAT PAIN Mundwasser / NEO BOROCILLIN THROAT PAIN Spray für die Mundschleimhaut wird zur symptomatischen Behandlung von irritativen-entzündlichen Zuständen auch mit oropharyngealen Schmerzen (z.B. Gingivitis, Stomatitis, Pharyngitis), auch als Folge einer konservativen Zahntherapie oder extraktiv, eingesetzt. NEO BOROCILLINA HALSSCHMERZEN Tabletten werden zur symptomatischen Behandlung von irritativen-entzündlichen Zuständen, die auch mit oropharyngealen Schmerzen einhergehen (zB Gingivitis, Stomatitis, Pharyngitis), angewendet.

Dosierung und Art der Anwendung

Mundwasser Die empfohlene Dosis beträgt 2–3 Spülungen oder Gurgeln pro Tag mit 10 ml Mundwasser (mit dem entsprechenden Messbecher), verdünnt in einem halben Glas Wasser oder pur. Mundschleimhautspray Die empfohlene Dosis beträgt 2 Sprühstöße 3-mal täglich direkt auf die betroffene Stelle; jeder Sprühstoß liefert 0,2 ml Lösung, entsprechend 0,5 mg Wirkstoff. Pads Erwachsene und Kinder über 12 Jahre: Je nach Bedarf alle 3–6 Stunden 1 Tablette langsam im Mund auflösen. Überschreiten Sie nicht die Dosis von 8 Tabletten in 24 Stunden. Nicht an Kinder unter 12 Jahren verabreichen. Bei älteren Patienten sind keine Dosisänderungen erforderlich.

Kontraindikationen

Flurbiprofen ist kontraindiziert bei Patienten mit Überempfindlichkeit (Asthma, Bronchospasmus, Urtikaria oder allergischer Typ) gegen Flurbiprofen oder einen der sonstigen Bestandteile sowie gegen Acetylsalicylsäure oder andere nichtsteroidale Antirheumatika (NSAIDs). Drittes Trimester der Schwangerschaft. Die Anwendung von Flurbiprofen wird bei stillenden Müttern nicht empfohlen. Nicht anwenden bei Patienten, die ein Magengeschwür haben oder in der Vergangenheit hatten. Geben Sie die Tabletten nicht an Kinder unter 12 Jahren Jahre.

Nebenwirkungen

Die Anwendung von NEO BOROCILLINA THROAT PAIN, insbesondere bei längerer Anwendung, kann zu Sensibilisierung oder lokalen Reizerscheinungen führen; in solchen Fällen ist es erforderlich, die Behandlung zu unterbrechen und gegebenenfalls eine geeignete Therapie einzuleiten. Die folgenden Nebenwirkungen wurden insbesondere nach systemischer Verabreichung höherer Dosen berichtet: Erkrankungen des Blut- und Lymphsystems Thrombozytopenie, aplastische Anämie und Agranulozytose. Störungen des Immunsystems Anaphylaxie, Angioödem, allergische Reaktion. Erkrankungen des Nervensystems Schwindel, zerebrovaskuläre Unfälle, Sehstörungen, Optikusneuritis, Migräne, Parästhesie, Depression, Verwirrtheit, Halluzination, Schwindel, Unwohlsein, Müdigkeit und Schläfrigkeit. Erkrankungen des Ohrs und des Labyrinths Tinnitus. Erkrankungen der Atemwege, des Brustraums und Mediastinums Reaktivität der Atemwege (Asthma, Bronchospasmus und Dyspnoe). Gastrointestinale Störungen Die am häufigsten beobachteten Nebenwirkungen sind gastrointestinaler Natur. Übelkeit, Erbrechen, Durchfall, Blähungen, Verstopfung, Dyspepsie, Bauchschmerzen, Melaena, Hämatemesis, ulzerative Stomatitis, gastrointestinale Blutungen und Verschlimmerung von Colitis und Morbus Crohn wurden nach der Anwendung von Flurbiprofen berichtet. Gastritis, Magengeschwür, Perforation und Ulkusblutung wurden seltener beobachtet. Erkrankungen der Haut und des Unterhautzellgewebes Hauterkrankungen einschließlich Hautausschlag, Pruritus, Urtikaria, Purpura und sehr selten bullöse Dermatosen (einschließlich Stevens-Johnson-Syndrom, toxische epidermale Nekrolyse und Erythema multiforme). Nieren- und Harnwegserkrankungen Nephrotoxizität in verschiedenen Formen, einschließlich interstitielle Nephritis und nephrotisches Syndrom. Wie bei anderen NSAIDs wurden seltene Fälle von Nierenversagen berichtet. Meldung von vermuteten Nebenwirkungen Die Meldung von vermuteten Nebenwirkungen, die nach der Zulassung des Arzneimittels aufgetreten sind, ist wichtig, da sie eine kontinuierliche Überwachung des Nutzen-Risiko-Verhältnisses des Arzneimittels ermöglicht. Angehörige von Gesundheitsberufen sind aufgefordert, jeden Verdachtsfall einer Nebenwirkung über das nationale Meldesystem unter www.agenziafarmaco.gov.it/it/responsabili anzuzeigen.

Besondere Warnhinweise

Bei Anwendung des Arzneimittels in seinen verschiedenen Darreichungsformen in den empfohlenen Dosierungen verursacht jedes Verschlucken an sich keinen Schaden für den Patienten, da diese Dosierungen viel niedriger sind als die üblicherweise bei Behandlungen mit Flurbiprofen auf dem Weg. NEO BOROCILLIN THROAT PAIN Mundwasser und NEO BOROCILLIN THROAT PAIN Spray für die Mundschleimhaut (alle Darreichungsformen) enthalten als Konservierungsstoffe Methylparahydroxybenzoat und Propylparahydroxybenzoat: Sie können allergische Reaktionen (auch verzögert) hervorrufen. Aufgrund des Vorhandenseins von Sorbitol sollten Patienten mit der seltenen hereditären Fructoseintoleranz nicht NEO BOROCILLIN THROAT PAIN Mundwasser und NEO BOROCILLIN THROAT PAIN Spray für die Mundschleimhaut (alle Präsentationen) einnehmen. NEO BOROCILLIN HALSSCHMERZEN Spray (alle Darreichungsformen) enthält eine kleine Menge Ethylalkohol von weniger als 100 mg pro Dosis. NEO BOROCILLIN THROAT PAIN Mundwasser enthält 12,15 vol % Ethanol (Alkohol), z.B. bis zu 960 mg pro Portion, entspricht ca. 24 ml Bier, 10 ml Wein pro Portion. Es kann für Alkoholiker schädlich sein. Zu berücksichtigen bei Schwangeren oder Stillenden, Kindern und Risikogruppen wie Personen mit Lebererkrankungen oder Epilepsie. NEO BOROCILLIN HALSSCHMERZEN 0,25% Spray für Mundschleimhautgeschmack Orange und Honig und NEO BOROCILLIN THROAT PAIN 0.25% Oromukosa-Sprays mit Zitronen- und Honiggeschmack enthalten auch Gelborange-Farbstoff (E110), der allergische Reaktionen hervorrufen kann Honig enthält Isomalt: Patienten mit der seltenen hereditären Fruktoseintoleranz sollten dieses Arzneimittel nicht einnehmen. Bei Patienten mit Nieren-, Herz- oder Leberinsuffizienz sollte das Arzneimittel NEO BOROCILLIN HALSSCHMERZEN mit Vorsicht angewendet werden. Es wird empfohlen, das Arzneimittel nicht mit NSAIDs zu kombinieren. Die Anwendung des Produkts, insbesondere bei längerer Anwendung, kann zu Sensibilisierungserscheinungen oder lokalen Reizungen führen; in solchen Fällen ist es notwendig, die Behandlung zu unterbrechen und den Arzt aufzusuchen, um gegebenenfalls eine geeignete Therapie festzulegen. Nicht für längere Behandlungen verwenden. Wenden Sie sich nach einer kurzen Behandlungsdauer ohne nennenswerte Ergebnisse an Ihren Arzt.

Schwangerschaft und Stillzeit

Während des ersten und zweiten Schwangerschaftstrimesters sollte Flurbiprofen nur in unbedingt notwendigen Fällen verabreicht werden. Das während der Schwangerschaft verabreichte Medikament kann den Beginn der Wehen verzögern und ihre Dauer verlängern. Die Anwendung von Flurbiprofen wird bei stillenden Müttern nicht empfohlen.

Ablauf und Aufbewahrung

Mundwasser und Mundschleimhautspray: Keine besonderen Lagerbedingungen. Tabletten: Bei einer Temperatur von nicht mehr als 25 ° C lagern.

Wechselwirkungen mit anderen Medikamenten

Informieren Sie jedoch Ihren Arzt, wenn Sie andere Medikamente einnehmen. Wie in einigen klinischen Studien gezeigt wurde, kann Flurbiprofen gelegentlich die diuretische Wirkung von Furosemid verringern. Darüber hinaus kann Flurbiprofen gelegentlich die Wirkung von Antikoagulanzien beeinträchtigen. Es wurde jedoch keine Wechselwirkung von Flurbiprofen mit Digoxin, Tolbutamid und Antazida nachgewiesen.

Überdosis

Bei der Anwendung von NEO BOROCILLIN HALSSCHMERZEN kommt es selten zu Überdosierungen. Symptome Symptome einer Überdosierung können Übelkeit, Erbrechen und Magen-Darm-Reizungen sein. Behandlung Die Behandlung sollte eine Magenspülung und gegebenenfalls eine Korrektur des Serumelektrolytbildes umfassen. Für Flurbiprofen gibt es kein spezifisches Antidot.

Aktive Prinzipien

NEO BOROCILLIN HALSSCHMERZEN 0,25% Mundwasser und NEO BOROCILLIN HALSSCHMERZEN 0,25% Mundschleimhautspray (alle Präsentationen) 100 ml Lösung enthalten: Wirkprinzip: Flurbiprofen 0,25 g Hilfsstoffe mit bekannter Wirkung:

Ethanol9,60 g
flüssiges Sorbit (nicht kristallisierbar)7,00 g
Methyl – p – Hydroxybenzoat0,10 g
Propyl – p – Hydroxybenzoat0,02 g

NEO BOROCILLIN HALSSCHMERZEN 0,25% Spray für Mundschleimhautgeschmack Orange und Honig und NEO BOROCILLIN THROAT PAIN 0.25% Sprays für die Mundschleimhaut Zitronen- und Honiggeschmack enthalten zusätzlich den Hilfsstoff mit bekannter Wirkung Gelborange S (E110): 100 ml Lösung enthalten:

sonnenuntergangsgelb (E110)0,014 g (Darstellung 0,25% Mundschleimhautspray mit Orangen- und Honiggeschmack)
0,006 g (Darstellung 0,25 0.2% Mundschleimhautspray mit Zitronen- und Honiggeschmack)

Die vollständige Liste der sonstigen Bestandteile finden Sie in Abschnitt 6.1 NEO BOROCILLIN HALSSCHMERZEN 8,75 mg Lutschtabletten (alle Darreichungsformen) Eine Tablette enthält: Wirkprinzip: Flurbiprofen 8,75 mg Zusätzlich enthält eine Tablette NEO BOROCILLIN HALSSCHMERZEN 8,75 mg Tabletten mit Orangen- und Honiggeschmack und NEO BOROCILLIN HALSSCHMERZEN 8,75 mg Zitronen- und Honiggeschmack Tabletten 936,45 mg Isomalt. Die vollständige Liste der sonstigen Bestandteile finden Sie in Abschnitt 6.1

Hilfsstoffe

Mundwasser mit Minzgeschmack und Mundschleimhautspray Glycerin, Ethylalkohol (Ethanol 96%), flüssiger Sorbit (nicht kristallisierbar), hydriertes Rizinusöl 40 Polyoxyethylenat, Natriumhydroxid, Natriumsaccharin, Methyl-p-hydroxybenzoat, Propyl-p-hydroxybenzoat, ätherisches Öl trirettifizierte Minze, Patentblau V (E 131), Zitronensäure, gereinigtes Wasser. Mundschleimhautspray mit Zitronen-Honig-Geschmack Glycerin, Ethylalkohol (Ethanol 96%), flüssiger Sorbit (nicht kristallisierbar), gehärtetes Rizinusöl 40 Polyoxyethylenat, Natriumhydroxid, Natriumsaccharin, Methyl-p-hydroxybenzoat, Propyl-p-hydroxybenzoat, Honiggeschmack, Zitronengeschmack, Minzgeschmack, Gelborange (E110), Säuerungsmittel zitroniges, gereinigtes Wasser. Mundschleimhautspray mit Orangen- und Honiggeschmack Glycerin, Ethylalkohol (Ethanol 96%), flüssiger Sorbit (nicht kristallisierbar), gehärtetes Rizinusöl 40 Polyoxyethylenat, Natriumhydroxid, Natriumsaccharin, Methyl-p-hydroxybenzoat, Propyl-p-hydroxybenzoat, Honiggeschmack, Orangenaroma, Minzgeschmack, Gelborange (E110), Säuerungsmittel zitroniges, gereinigtes Wasser. Zuckerfreie Tabletten mit Minzgeschmack Glycerindibeenat, Acesulfam-Kalium, Balsamico-Minzgeschmack, Mannit, Copovidon. Zuckerfreie Zitronen- und Honigtabletten Glycerindibeenat, Acesulfam-Kalium, Zitronenhonigaroma, Isomalt, Copovidon. Zuckerfreie Tabletten mit Orangen- und Honiggeschmack Glycerindibeenat, Acesulfam-Kalium, Honig-Orangen-Aroma, Isomalt, Copovidon.

035760103
24 Artikel

Payment Methods

Delivery Methods

chat Kommentare (0)

Bewertungen Bewertungen (0)

Beyogen auf 0 Bewertungen - 0 1 2 3 4 0/5